Erlöser
helfen

Freiwilligenarbeit - ein Gewinn für alle

Freiwillige Helferinnen und Helfer braucht es immer!
Herzlichen Dank, dass Sie uns auch im Jahr 2016 die Treue halten!  

In jeder Pfarrei gibt es einmalige oder länger dauernde Einsätze. Manche Aufgaben sind einfach, andere sehr anspruchsvoll. Freiwillige sollen die Möglichkeit haben, sich dort zu bestätigen, wo sie ihre Fähigkeiten einbringen können und es ihnen Freude macht.

 

mehr...

taufe

Taufe

Die Geburt eines Kindes ist für die Eltern und ihre Familien ein grosses Ereignis. Das neue Leben wird als Wunder, als kostbares Geschenk, als etwas „heiliges“ erlebt. In der christlichen Taufe wird der Einmaligkeit und Heiligkeit des Lebens gedacht.

mehr...

Versöhnung

Das Sakrament der Versöhnung

Wo Menschen zusammenleben, können Spannungen und Konflikte entstehen. Das Thema „Schuld und Vergebung“ spielt deshalb auch im religiösen Leben eine grosse Rolle. Jesus spricht immer wieder von der Bedeutung der Vergebung. Im Vaterunser lehrt er alle Gläubigen, so zu Vergeben, wie auch Gott den Menschen vergibt. (vgl. Mt 6,7-15)

mehr...

Firmung

Firmung

Die Firmung gilt als „Sakrament des Heiligen Geistes“. Von der Kirche her heisst Firmung: Volle Aufnahme in die Kirche. Sie bringt den Firmlingen Vertrauen entgegen und sagt: Jeden nehmen wir auf, Ihr gehört zu uns, Ihr seid die Kirche von Morgen, Ihr könnt mitbauen an dieser Kirche.

mehr...

Krankensalbung lead

Krankensalbung

Ein- bis zweimal jährlich wird die Krankensalbung im Gemeindegottesdienst bzw. in einem speziellen Salbungsgottesdienst gespendet. Diese Form erinnert die Gläubigen, dass sie in Zeiten der körperlichen und seelischen Not (schwerere Krankheiten, anstehende Operationen oder auch zunehmende Altersschwäche) dieses Sakrament empfangen sollen.

mehr...

Leerbild-Transparent

Persönliches Gespräch

Eine gute Gesprächskultur ist etwas Wichtiges; das Gelingen oder Misslingen eines Kontakts hängt von der Art und Weise ab, wie er geführt wird.
Damit sich der Mensch im Gespräch seinem Gegenüber mitteilen kann, muss er sich zuerst mit sich selber auseinandersetzen. Was will ich sagen? Wie sage ich es? Was will ich bewirken? Diese Reflexion ist die Voraussetzung für einen in jeder Hinsicht konstruktiven Austausch.

mehr...